Feuchtigkeitsmesser Test & Ratgeber

0

Feuchtigkeit im Haus ist ein Problem, welches vor allem im Winter auftritt. Meist ist falsches Lüften die Ursache für eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Es können aber auch nicht sichtbare Schäden dazu führen. Mittels einem Feuchtigkeitsmesser können Sie die Feuchtigkeit selber schnell und unkompliziert messen und so rechtzeitig handeln, dass es zu keiner Schimmelbildung kommt. Im Feuchtigkeitsmesser Test stellen wir Ihnen die empfehlenswertesten Modelle vor und verraten Ihnen was Sie vor dem Kauf wissen müssen.

Feuchtigkeitsmesser Test

Im Feuchtigkeitsmesser Test stellen wir Ihnen anbei die empfehlenswertesten Feuchtigkeitsmesser vor, mit welchen Sie garantiert nichts falsch machen. Dabei haben wir darauf geachtete, dass sich in jeder Preisklasse und auch für unterschiedliche Ansprüche entsprechende Modelle dabei befinden.

Feuchtigkeitsmesser Testbericht

Brennenstuhl Feuchtigkeitsdetektor

Der Brennenstuhl Feuchtigkeitsdetektor ist der Bestseller unter den Feuchtigkeitsmessgeräten, welchen wir jeden empfehlen können. Dieser ist nicht nur robust verarbeitet und sehr genau, er liegt auch preislich im unteren Bereich. Der Feuchtigkeitsmesser ermöglicht eine schnelle und einfache Bestimmung der Feuchtigkeit in verschiedenen Materialien und kann auch dank Hold-Funktion bei schlecht zugänglichen Stellen genutzt werden. Das Messgerät schaltet sich 3 Minuten nach dem letzen Gebrauch automatisch ab und überzeugt zudem durch folgende Eigenschaften:

  • Anzeige über großes LCD-Display (in Prozent, Auflösung 0,1%) sowie akustisch (abschaltbar)
  • Messbereich von 5 – 50% für Holz, bei Baustoffen 1,5 – 33%
  • Mit separatem Batteriefach für 9 V Block
  • Inklusive Batterie-Unterspannungsanzeige
  • Mit Schutzkappe
  • Im Blister verpackt

TROTEC BM31 Feuchtigkeitsmessgerät

Das TROTEC BM31 Feuchtigkeitsmessgerät ist ein sehr genaues, wenn auch nicht ganz preiswertes Modell, welches für eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten verwendet werden kann. Das BM31 ist ein elektronischer Feuchteindikator, mit dem schnell und einfach oberflächennahe Feuchtigkeit in verschiedenen Materialien aufgespürt werden kann und sich Feuchteverteilungen in Wand, Boden oder Decke zeitsparend lokalisieren lassen.

Aufgrund des dielektrischen Messverfahrens erfolgt die Feuchteindikation absolut zerstörungsfrei, es müssen keinerlei Elektroden oder Sonden in das Messgut eingebracht werden.

Das BM31 ist nicht nur sofort einsatzbereit, es überzeugt auch während der Messung durch schnelle Reaktionszeiten und zeigt dem Anwender neben dem aktuellen Echtzeitmesswert auf Knopfdruck hilfreiche Zusatzinformationen wie Minimal- und Maximalwerte auf dem gut ablesbaren Display mit Hintergrundbeleuchtung an. Zusätzlich lässt sich der momentane Messwert per Hold-Funktion festhalten. Es eignet sich auch besonders gut zur Vorprüfung der Belegreife von Baustoffen bei CM-Messungen.

Keine Produkte gefunden.

TFA Dostmann Feuchtigkeitsmesser Wand

Der TFA Dostmann Humidcheck Contact ist eines der teuersten Produkte, welches jedoch mit einer sehr genauen Messung und hochwertigen Verarbeitung überzeugt. Das Gerät eignet sich zur Vor-Ort-Kontrolle auf der Baustelle oder beim Neubau, zur Materialfeuchtemessung von Brennholz, Baumaterialien oder Wänden. Natürlich können Sie auch im Haushalt die Feuchtigkeit messen, alleine hierfür ist das Modell aber beinahe schon zu gut. Es reichen für diese Aufgabe auch günstigere Modelle aus.

Die Bedienung ist denkbar einfach – mit der Messkugel das Material berühren, die Messtaste bestätigen und den Messwert ablesen, fertig. Durch das kapazitive Messprinzip kann das Gerät bis zu 40 mm tief messen, ohne das Objekt zu beschädigen. Besonders wichtig ist die Feuchtemessung von Brennholz vor dem Einsatz im Kaminofen. Denn haben die Holzzellen über 20 Prozent Wassergehalt, so sinkt nicht nur der Heizwert, es kommt auch zu Rauch-, Teer- und Rußbildung.

ThermoPro TP50 Thermo-Hygrometer

Das ThermoPro TP50 Thermo-Hygrometer ist das wohl beste und einfachste Gerät um immer schnell eine Übersicht der Luftfeuchtigkeit im Haushalt zu bekommen. Hierbei handelt es sich um eine kleine Wetterstation bei welcher Sie die Temperatur sowie die Luftfeuchtigkeit entnehmen können. Sie müssen daher nicht extra eine Messung machen. Da das Gerät immer an ist und mit Sensoren ausgestattet ist, können Sie die Werte einfach ablesen. Das ganze funktioniert gut wenn Sie einen Überblick über die Raum-Luftfeuchtigkeit haben möchten. Wenn Sie z.B die Feuchtigkeit in Wänden messen möchten, so bringt Ihnen dieses Modell nichts.

Luftfeuchtigkeit messen Ratgeber

Luftfeuchtigkeit messen Ratgeber

Selbst wenn Sie keine wertvollen Antiquitäten besitzen, ist eine regelmäßige Kontrolle der Luftfeuchtigkeit sinnvoll. Im Luftfeuchtigkeit messen Ratgeber verraten wir Ihnen kurz das wichtigste was Sie über die Luftfeuchtigkeit im Haushalt wissen müssen und wie Sie diese senken können.

Einfache elektrische Hygrometer haben zwar eine größere Toleranz als ein geeichtes Haarhygrometer, dafür sind die Messwerte auch ohne besondere Pflege hinreichend verlässlich. Mit steigendem Preis erhöht sich die Genauigkeit und verkürzt sich die Reaktionszeit.

Richtige Luftfeuchtigkeit im Haushalt

Es ist ja schön und gut wenn Sie die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Heim messen können. Sie sollten aber auch wissen ab wann Sie regieren müssen und etwas gegen die Feuchtigkeit unternehmen müssen, ansonsten kann sich schnell Schimmel bilden.

Liegt der angezeigte Prozentwert zwischen 40 und 60 Prozent und beträgt Ihre Raumtemperatur circa 20 Grad, sind Sie auf der sicheren Seite. Über diesen Wert herrscht Handlungsbedarf. Hat sich bereits Schimmel gebildet, so müssen Sie diesen erst entfernen.

Luftfeuchtigkeit senken

Ist der Wert der Luftfeuchtigkeit zu hoch, so müssen Sie diesen senken. Dies können Sie mit richtigen lüften machen. Hierfür sollten vor allem in Winter die Fenster ganz aufgemacht werden und nicht nur gekippt. Einen optimalen Luftaustausch erreichen Sie, wenn Sie einen Durchzug im Raum herstellen können. Dazu müssen Sie zwei gegenüberliegende Fenster öffnen, sodass zur einen Öffnung die trockene Außenluft eindringen kann, während zum anderen Fenster die feuchte Raumluft nach außen abzieht.

Noch einfacher und genauer funktioniert es aber mit einem Luftentfeuchter. Diese Geräte arbeiten besonders genau und entnehmen jedem Raum innerhalb sehr kurzer Zeit die Feuchtigkeit. Schauen Sie sich hierfür aber am besten unseren Luftentfeuchter Test an, wo wir Sie ausführlicher beraten.

Sie können die Luftfeuchtigkeit aber auch auf andere Weise senken. Wenn Sie in mehrere Schüsseln Salz geben und diese im Raum verteilen, so können Sie auch so die Luftfeuchtigkeit senken. Salz nimmt Wasser nämlich auf. Herkömmliches Haushaltssalz reicht hierfür aus.

Eine weitere Möglichkeit um die Feuchtigkeit in der Luft zu senken ist grobkörnige Katzenstreu. Auch dieses arbeitet ähnlich wie Salz und nimmt die Feuchtigkeit auf. Verteilen Sie dieses ebenfalls einfach in der Wohnung.

Konnten wir Ihnen mit unserem Feuchtigkeitsmesser Test bei der Kaufentscheidung helfen? Für welchen haben Sie sich entschieden und welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.

Share.

Leave A Reply