Mobiles Klimagerät Test & Ratgeber

0

Ein mobiles Klimagerät ist besonders beliebt, denn diese kostet im Vergleich zu einer Split Klimaanlage nicht viel und Sie können es beliebig verstellen und immer dort verwenden, wo Sie es gerade benötigen. Jedoch gibt es bei diesen Modellen auch einiges zu beachten. Wir stellen Ihnen die besten mobilen Klimagerät vor und verraten Ihnen zudem worauf Sie beim Kauf achten müssen, sodass jeder das passende Modell für seine Ansprüche findet.

Mobiles Klimagerät Test

Im mobilen Klimagerät Test stellen wir Ihnen die besten Klimaanlagen vor, welche mobil sind uns beliebige aufgebaut werden können. Dabei haben wir darauf geachtet, dass diese nicht nur preiswert sind, sondern auch eine gute Kühlleistung bringen. Dies ist nämlich das wichtigste bei einer derartigen Klimaanlage. Falls Sie unsicher sind, ob eine mobile Klimaanlage auch das richtige für Ihre Ansprüche ist, so schauen Sie sich außerdem am Ende unseren mobilen Klimaanlage Ratgeber an, wo Sie alles wissenswerte erfahren.

Mobiles Klimagerät ohne Abluftschlauch

Wenn Sie ein mobiles Klimagerät ohne Abluftschlauch suchen, dann müssen Sie in puncto Kühlleistung etwas einbüßen. Viele der mobilen Klimaanlagen verfügen über einen Abluftschlauch, welcher aus dem Fenster ins freie gelegt werden muss. Die Modelle hier verfügen über einen Abluftschlauch, dafür handelt es sich um leistungsstarke Klimaanlagen. Wir haben jedoch auch Modelle ohne Abluftschlauch getestet.

Suntec mobiles Klimagerät Transform 14.000 Eco R290

Das Suntec mobiles Klimagerät Transform 14.000 Eco R290 ist eines der empfehlenswertesten mobilen Klimageräte. Dieses eignet sich für große Räume bis zu 70qm und verfügt über eine hervorragende Kühlleistung von bis zu 14.000 BTU/H. Das ist hervorragend! Zudem ist es dank Energieeffizienzklasse A noch relativ sparsam.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es nicht nur kühlen, sondern auch heizen kann. Das Klimagerät ist somit auch im Winter einsetzbar und kann zum schnellen heizen eines Raumes verwendet werden.

Suntec mobiles Klimagerät Transform

Das Kürzel R290 steht für Propan Gas – eine chemische Verbindung aus den in der Natur vorkommenden Elementen Wasserstoff und Kohlenstoff. Die Verwendung von R290 als natürlichem Kältemittel beim Einsatz von mobilen lokalen Klimageräten hat im Gegensatz zu den früher verwendeten Kältemitteln mit Fluorkohlenwasserstoffen (hier: HFKW) in der Klima- und Kältetechnik den Vorteil, dass seine Bestandteile vollkommen natürlich und ökologisch sind und somit weder über ein Ozonabbaupotenzial noch über ein nennenswert direktes Erderwärmungspotenzial verfügen.

DeLonghi PAC N81 Klimagerät

Das DeLonghi PAC N81 mobile Klimagerät ist nicht gerade günstig in der Anschaffung, dafür ist es sehr stromsparend und überzeugt mit einer sehr guten Leistung und Funktionen. Dank der guten Kühlleistung eignet es sich auch für größere Räume bis zu 80qm.

Das PAC N81 Klimagerät von DeLonghi verbraucht mit 0,9 kWh/h etwas weniger Energie als das Trotec PAC 3500 mit 1,3 kWh/h. Es bietet ebenfalls drei Ventilationsstufen, setzt aber bei der Fernbedienung auf LCD-Technologie statt auf Infrarot. Mit einer Kühlleistung von 9.000 BTU/h (2.400 Watt) und bis zu 32 Litern Luftentfeuchtung am Tag erbringt das DeLonghi PAC N81 Kühlgerät gute Leistung und kühlt bzw. entfeuchtet Räume bis zu 32 Quadratmetern (80 Kubikmeter). Damit ist seine Reichweite etwas niedriger als bei unserem Vergleichssieger, aber dennoch ausreichend für die meisten Wohnräume.

Trotec PAC 2000 Klimagerät

Das Trotec PAC 2000 Kühlgerät könnte man aufgrund seiner guten Leistung fast schon als gute Klimaanlage bezeichnen. Mit 7200 BTU/h hat es eine gute Kühlleistung und hält damit auch Räume mit bis zu 65qm Größe angenehm kühl. Vorteil dieses mobilen Klimagerät ist der Preis, denn aufgrund der gelieferten Leistung ist es sehr günstig. Auch die Energieeffizienzklasse von A ist sehr gut.

Trotec PAC 2000 Kühlgerät

Mit einer maximalen Kühlkapazität von 2,1 kW temperiert das PAC 2000 E Räumlichkeiten von rund 65 m³ angenehm kühl und ist dabei in der Lage, die Raumtemperatur bis auf 16 °C herunter­zukühlen.

Zwei separate Luftfilter reinigen die Luft vor Austritt in den Raum und sorgen auf diese Weise für ein reizarmes Innenraumklima. Neben der Kühlfunktion kann das PAC 2000 E zudem auch als Entfeuchter oder Belüfter ohne Kühlbetrieb eingesetzt werden.

Dank integriertem Kabelaufnehmer und Fernbedienungsfach lässt sich das rollbare Gerät bequem und sortiert von einem Raum zum anderen transportieren.

Klarstein New Breeze 7

Die Klarstein New Breeze 7 Klimaanlage ist mobil und vielseitig einsetzbar. Sie leistet 7000 BTU/H was für angenehme Temperaturen sorgt. So kann bis auf eine Temperatur von 16 Grad gekühlt werden. Den Raum kann sie dank 2,6Kw Leistung auch relativ schnell auf die gewünschte Temperatur bringen.

Ein 4-stufig einstellbarer Ventilator verteilt die gekühlte Luft als sanften Hauch oder kräftige Brise im Raum. Und wer nur die Luftzirkulation anregen will, lässt den Ventilator solo arbeiten und spart noch mal kräftig beim Stromverbrauch.

Klarstein New Breeze 7 Test

Es stehen auch einige sehr gute und nützliche Funktionen zur Auswahl, welche wir anbei kurz auflisten:

  • Trocknungsmodus: entfernt Kondenswasser aus der Klimaanlage
  • Ventilator: separater Betrieb des Lüfters ohne Kühlleistung
  • 4 Ventilationsstufen: niedrig, mittel, hoch, auto (Gerät passt Luftumwälzung der
  • Raumtemperatur an)
  • 2 Timer-Modi: Abschalt-Timer & Anschalt-Timer
  • Timer einstellbar in 0,5 h Schritten bis maximal 10 h
  • Schlafmodus: verringert Kühlleistung über drei Stunden um 3 °C; hält danach
  • Temperatur auf diesem Wert

Klarstein Skyscraper

Der Klarstein Skyscraper ist ein praktischer 4in1 Luftkühler mit integrierter Klimaanlage. Zudem ist ein Luftbefeuchtern verbaut und ein Ventilator. Auf natürliche Art säubert er die Luft, sodass es noch angenehmer ist. Zudem verbraucht der Luftkühler von Klarstein lediglich 30 Watt und ist somit sehr Stromsparend.

Klarstein Skyscraper

Gerade einmal 28 cm durchmisst der Standventilator an seiner dicksten Stelle und passt auch in kleine Ecken und Winkel. Eine zuschaltbare Oszillation lässt die oberen zwei Drittel des Skyscrapers im 180° Winkel rotieren. Somit wird der gesamte Raum mit frischer und kühler Luft versorgt.

Die Funktionen von drei Geräten verstecken sich im platzsparenden Turm, der geschickt Ventilator, Luftbefeuchter und Luftkühler in sich vereint. Ein Leucht-Display zeigt dabei in leicht verständlichen Piktogrammen die gewählten Einstellungen.

Moblime Klimaanlage Empfehlungen

Haben Sie noch nicht die passende mobile Klimaanlage für Ihre Ansprüche gefunden? Anbei stellen wir Ihnen noch die Top 10 mobilen Klimageräte vor. Die Liste ergab sich anhand der Verkaufszahlen und positiven Bewertungen auf Amazon. Sie sehen somit die beliebtesten und am meist verkauften mobile Klimaanlagen. Sicherlich ist dort ein passendes Modell dabei.

Mobiles Klimagerät Ratgeber

Im mobilen Klimagerät Ratgeber verraten wir Ihnen worauf Sie beim Kauf einer mobilen Klimaanlage achten müssen. Außerdem beantworten wir die am häufig gestellten Fragen. Anhand des mobilen Klimagerät Ratgeber finden Sie umgehend heraus, ob sich dieses Modell auch für Ihre Ansprüche lohnt und für wen sich diese eignen.

Lohnt sich eine mobile Klimaanlage?

Mit einer mobilen Klimaanlage, die auch als ein Monoblock-Klimagerät bezeichnet wird, lässt sich schnell und gezielt die Umgebungstemperatur reduzieren, ohne dafür ein Gerät fest im Raum installieren zu müssen. In ihrem Kältekreislauf, in dem das Kältemittel zirkuliert, findet ein Wärmetausch statt, an dessen Ende die Raumtemperatur gekühlt und die warme Luft über einen Abluftschlauch nach draußen transportiert wird. Das sorgt für eine schnelle Kühlung des Raumes.

Benötigen Sie ein mobiles Klimagerät? Ja, wenn Sie einen oder mehrer Räume schnell auf eine bestimmte Temperatur kühlen möchten und die Temperatur halten möchten. Die Anschaffungskosten sind nicht ganz so günstig, dafür profitieren Sie aber von einem sehr guten Klimagerät, welches Sie jederzeit verstellen können.

Klimagerät ohne Abluftschlauch Test

Mobile Klimaanlage kaufen – Worauf achten

Kühlleistung: Die Kühlleistung wird meist sowohl in Watt als auch in BTU angegeben. BTU steht für British Thermal Unit und bezeichnet die Energiemenge, die man benötigt, um die Temperatur von einem britischen Pfund Wasser um genau ein Grad Fahrenheit zu erhöhen. Mit BTU/h wird dementsprechend die Kühlleistung pro Stunde angegeben.

Stromverbrauch: Klimaanlagen benötigen relativ viel Strom, weshalb man beim Kauf einer mobilen Klimaanlage auch unbedingt auf die Energieeffizienzklasse achten sollte. Besonders günstige Geräte haben meist nur B oder C, was bedeutet, dass sie zwar günstiger in der Anschaffung sind, aber später die Stromkosten mehr ausmachen. Es lohnt sich daher einmal mehr zu bezahlen und ein Gerät mit geringen Stromverbrauch zu kaufen.

Lautstärke: Vor allem beim Einsatz in Schlafräumen sollte ein mobiles Klimagerät möglichst leise sein. Werte von 50-65 dB sind jedoch normal und werden nur von wenigen Geräten unterboten. Wenn die mobile Klimaanlage im Wohnzimmer zum Einsatz kommt, so kann sie auch etwas lauter sein, da es dort nicht so sehr stört.

Kühlmodi: Ein gutes mobiles Klimagerät hat mindestens zwei Geschwindigkeitsstufen. Im Idealfall ist zudem ein Wechsel zwischen tatsächlicher Kühlung und reiner Luftzirkulation (Ventilation) nach Belieben möglich.

Entfeuchtungsfunktion: Neben der automatischen Entfeuchtung durch Luftkühlung haben viele mobile Klimageräte meist auch eine zusätzliche Entfeuchtungsfunktion, die bei Bedarf aktiviert werden kann. Manche Geräte schaffen dabei über 50 Liter / Tag und sind somit genauso effektiv wie viele klassische Luftentfeuchter. Entscheiden Sie sich beim Kauf gleich für ein gutes Modell mit dieser Funktion, bekommen Sie zwei Geräte in einem.

Mobiles Klimagerät Preis

Mobile Klimageräte gibt es bereits ab einem Preis von 100 Euro. Diese Modele arbeiten meist aber nur mit Wasser und nicht mit einem Kühlmittel. Das bedeutet, dass die Kühlleistung nicht ganz so gut ist. Für ein gutes mobiles Klimagerät sollte mindestens 200 Euro ausgegeben werden. Die wirklich empfehlenswerten Modelle, welche im mobilen Klimagerät Test am meisten überzeugten, liegen jedoch bei rund 600 Euro. Die Anschaffungskosten sind nicht gerade günstig, dafür überzeugen diese Modelle aber mit einer sehr guten Leistung und einem geringen Stromverbrauch.

FAZIT: Mobiles Klimagerät

Mobile Klimaanlagen sind eine hervorragende Möglichkeit um Räume schnell auf eine gewünschte Temperatur zu bringen. Sie sind wesentlich günstiger als Split Klimaanlagen und zudem noch mobil. Aus diesem Grund sind diese Geräte immer beliebter. Wie Sie bereits erfahren haben, können einige der Modelle zudem heizen und die Luft filtern. Somit bekommt man 3 Geräte in einem. Die Investition kann sich daher durchaus lohnen.

Konnten wir Ihnen mit unserem mobiles Klimagerät Test bei der Kaufentscheidung helfen? Für welches Modell haben Sie sich entschieden und wie zufrieden sind Sie mit der Wahl? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.

Share.

Leave A Reply